Pädagogische Angebote: Regelgruppe

Regelgruppe

Regelgruppe: Georgsgruppe

AufnahmealterJungen ab 10 Jahren
Plätze10 Regelplätze
Schwerpunktefamilienorientiertes Wohnkonzept, Schul- und Berufsförderung, Anbindung an ortsnahe Vereine und Angebote, Verselbstständigung
Betreuuungsschlüssel1:1,75
Rechtsgrundlage§§ 34, 41 SGB VIII

Zielgruppe

Die Georgsgruppe ist ein familienorientiertes Regelangebot für 10 Jungen ab 10 Jahren, die aus unterschiedlichsten Gründen mittel- oder langfristig nicht in ihrem Herkunftssystem leben können. In die Wohngruppe können sowohl Jungen intern aus den Intensivgruppen des HJH wechseln, wie auch Kinder von außen aufgenommen werden.

Pädagogisches Arbeiten

Die Wohngruppe bietet den Familien und Kindern Entlastung und unterstützt sie dabei, kreative Lösungsstrategien zu entwickeln, um den Kindern einen guten Platz im Familiensystem zu geben und sie zu selbstständigen und eigenverantwortlichen Menschen heranwachsen zu lassen.

Hierfür bietet die Georgsgruppe ihren Betreuten eine wertschätzende, entwicklungsfördernde Atmosphäre, einen verlässlichen und überschaubaren Lebensraum und eine von Offenheit, gegenseitigem Respekt, Herzlichkeit und Humor geprägte pädagogischen Grundhaltung.

Die Kinder und Jugendlichen entwickeln mit ihren Mentoren gemeinsam einen strukturierten Tagesablauf, in dem die individuellen Bedürfnisse berücksichtigt und sowohl der Raum wie auch die Bedingungen für das Erlernen von lebenspraktischen, sozialen und emotionalen Kompetenzen geschaffen werden.

Die altersgerechte Beteiligung der Kinder und Jugendlichen und ihre Mitsprache bei allen sie betreffenden Entscheidungen sind ebenso wichtig, wie das Einhalten von Absprachen und die Akzeptanz von Regeln.

Je nach Alter und Fähigkeiten beteiligen sich die Jungen an der Alltagsgestaltung und erhalten angemessene Hilfestellungen, um sich in lebensbedeutenden Erfahrungs- und Lernfeldern weiter entwickeln zu können. Hierzu gehört der Umgang mit finanziellen Mitteln, die Vereinbarung und Einhaltung von Terminen, die zunehmende Selbstständigkeit in der Selbstversorgung und vieles andere.

Ziele der Betreuung

Unser Hauptziel ist es, die Jungen nach ihren Möglichkeiten in ein eigenverantwortliches und selbstbestimmtes Leben zu begleiten, d.h.

  • Aufbau bzw. die Erweiterung emotionaler und sozialer Kompetenzen
  • Erarbeitung von Konfliktlösungsstrategien und neuen Handlungsstrategien
  • Erarbeitung einer realistischen Lebensperspektive
  • Rückführung in das Herkunftssystem oder Planung der nächsten Schritte in die Verselbstständigung bzw. in die eigene Wohnung
  • Schulabschluss und Berufsanbahnung

Das HJH-Plus

Die Georgsgruppe bietet konzeptionell verschiedene Formen der Weiterentwicklung. So wird eine geplante Rückkehr in die Herkunftsfamilie vorbereitet und begleitet durch ein gemeinsames Kompetenztraining von Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern. Heißt der nächste Schritt „Leben in der eigenen Wohnung“, bietet ein Trainingsapartment einen geschützten Rahmen zum Üben.

Standort und Räumlichkeiten

Die Georgsgruppe befindet sich auf dem Stammgelände des HJH am Rande des kleinen Ortes Urft. Umgeben von Wiesen und Wäldern und weiter Naturlandschaft sind die umliegenden Ortschaften und Städte mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bus und Bahn gut und schnell erreichbar.

Die Räumlichkeiten der Wohngruppe befinden sich auf zwei großzügigen Etagen und verfügen über offen gestaltete Räume für gemeinsame Aktivitäten wie auch für Rückzug. Die Jungen bewohnen ausschließlich Einzelzimmer mit einem eigenen Duschbad. Das Trainingsapartment befindet sich direkt im Nachbargebäude.

Ansprechpartnerin

Lydia Reif

Lydia Reif

Bereichsleiterin

l.reif[at]hjh-urft.de

02441 885-61